Am 01. Juli 2020 fand die ordentliche Generalversammlung der Jungfreisinnigen Kanton Zürich statt. Nebst den statutarischen Geschäften wurden sowohl der Parteivorstand sowie zahlreiche Delegierte für unterschiedliche Gremien gewählt. Die Generalversammlung wurde mit über 35 Mitglieder und Sympathisanten durchgeführt.

Aufgrund der aktuellen Situation wurde die ordentliche Generalversammlung leicht verspätet durchgeführt. In Anwesenheit von über 35 Mitglieder und Sympathisanten wurden die statutarischen Geschäfte und Wahlen abgehandelt. Aus dem Parteivorstand mussten wir uns von drei Vorstandsmitgliedern verabschieden: Florian Maier, Paul Steinmann und Kaiwan Nuri. Wir danken den drei austretenden Kollegen für das Engagement und die geleisteten Stunden für unsere Partei. Im Jahresbericht des Präsidenten wird auf ein ereignisreiches politisches Jahr zurückgeblickt. Das finanzielle Ergebnis des Jahres 2019 kann als sehr positiv gewertet werden.

Neu heissen wir im kantonalen Parteivorstand herzlich willkommen: Robin Huber als Quästor sowie Anita Vassalli und Elias Schneider als Vorstandsmitglieder. Die übrigen Vorstandsmitglieder sowie das Präsidium wurden mit grossem Erfolg wiedergewählt: Sandro Lienhart als Präsident, Patrick Eugster und Philipp Alex Gehrig als Vize-Präsidenten sowie als weitere Vorstandsmitglieder Gioia Porlezza und Joane Gautschi. Wir freuen uns auf die zukünftigen Herausforderungen und starten voller Engagement ins neue Jahr.

Zusätzlich wurden diverse Delegierte und Ersatzdelegierte für unterschiedliche Gremien der Jungfreisinnigen Schweiz, der FDP Kanton Zürich und der FDP Schweiz gewählt. Auch so möchten wir die Stimme der Jungfreisinnigen Kanton Zürich auf dem politischen Parkett einbringen. Wir freuen uns darauf, weiterhin eine aktive Rolle in der Zürcher Jungpolitik einzunehmen.