Sandro Lienhart neuer Präsident der Jungfreisinnigen Kanton Zürich

An der Generalversammlung vom 1. März 2018 haben die Jungfreisinnigen Kanton Zürich einen neuen Vorstand gewählt. Der bisherige Vize-Präsident Sandro Lienhart (Uster) wurde dabei zum neuen Präsidenten gewählt. “Ich bedanke mich für das mir entgegengebrachte Vertrauen. Wenn ich das Engagement und die Motivation unserer Mitglieder sehe, da bin ich mir sicher, dass wir auch im kommenden Jahr die aktivste Jungpartei im Kanton sein werden. Wir haben hohe Ziele und ich werde gemeinsam mit meinem Vorstand alles daran setzen um diese erreichen zu können”, so Sandro Lienhart kurz nach seiner Wahl.
Die beiden bisherigen Vorstandsmitglieder Patrick Eugster (Waltalingen) und Alain Schwald (Wettswil) übernehmen neu das Vize-Präsidium. Die bisherigen Vorstandsmitglieder Claudio Jegen (Illnau-Effretikon), Christoph Stampfli (Zürich), Max Krähenbühl (Zürich) und Paul Steinmann (Zürich) wurden von den 47 anwesenden Mitgliedern wiedergewählt. Neu in den Vorstand gewählt wurden Florian Maier (Wettswil), Oliver Klaus (Dällikon), Rahel Landolt (Zürich) und Gioia Porlezza (Winterthur). Die drei bisherigen Vorstandsmitglieder Christoph Baumann, Darshan Rubischung und Noemi Duroe wurden verabschiedet. Eingeleitet wurde die Generalversammlung durch ein Referat von Prof. Dr. Martin Janssen.
2018-03-05T22:20:12+00:00 1. März 2018|